Landesseniorentag am 22. Mai 2014 in Heidenheim

Am Donnerstag, 22. Mai, fand im Congress Centrum in Heidenheim der 31. Landesseniorentag in Baden-Württemberg statt.
Rund 1.300 ältere Menschen aus ganz Baden-Württemberg begingen mit dem Landesseniorenrat sein 40-jähriges Bestehen.
Die Festrede hielt Ministerialdirektor Jürgen Lämmle vom Sozialministerium Baden-Württemberg.
"Pflegereform - jetzt!" forderte Dr. h.c. Jürgen Gohde vom Kuratorium Deutsche Altershilfe in seinem Vortrag.
Prof. Dr. Andreas Kruse sprach über die "Selbst- und Weltgestaltung älterer Menschen als Quelle des Glücks und Sinnerlebens".
Zu den Grundpositionen des Landesseniorenrates informierte LSR-Vorsitzender Roland Sing im Gespräch mit Moderator Jo Frühwirth.
Neben vielen Sponsoren, wie z.B. die Paul Hartmann AG und der Sparkassenverband, unterstützten die Stadt Heidenheim und der Landkreis Heidenheim die Veranstaltung.
Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Stadtseniorenrat Heidenheim und dem Kreisseniorenrat Heidenheim geplant und durchgeführt.

Pressemitteilungen:

„Solidarität wirkt“ - 40 Jahre Landesseniorenrat

Landesseniorenrat fordert:
Nachhaltige Finanzierung der Pflege und Berufung eines Patienten- und Pflegebeauftragten für Baden-Württemberg

Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sozialministerin dankt Landesseniorenrat für 40 Jahre Einsatz für ältere Menschen

Herzlich Willkommen

Der Landesseniorenrat Baden-Württemberg ist der Zusammen-
schluss von Kreis- und Stadtseniorenräten, Seniorenverbänden und
Landesorganisationen, die auf dem Gebiet der Altenarbeit tätig sind.

1974 als Dachverband gegründet, arbeitet der Landesseniorenrat als
Interessenvertretung der älteren Menschen in Baden-Württemberg
unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Der Landes-
seniorenrat ist im vorparlamentarischen Raum politisch tätig und
vertritt gegenüber Regierung, Politik, Verbänden und Organisationen
die Interessen der fast 2,7 Millionen Menschen über 60 Jahre in
Baden-Württemberg. Teilhabe, Selbstbestimmung und Sicherheit, das
sind Interessen, die wir nach außen, im Bereich von Politik und
Gesellschaft, zu vertreten haben.

Die derzeit 77 Mitglieder des Landesseniorenrates - 43 Kreis- und Stadtseniorenräte und 34 Verbände - spiegeln in ihrer Vielfalt das Alter und dessen unterschiedlichen Belange wider.

Aufgabe des Landesseniorenrates ist es, die Öffentlichkeit auf die Anliegen der älteren Menschen aufmerksam zu machen und mit der Darstellung aller Facetten des Alters gegen ein einseitiges Bild vom Alter hinzuwirken.

Broschüre "Mitwirkung im Heim"


"Mitwirkung im Heim
Unterstützung der Heimbeiräte"

Mit dieser Arbeitshilfe unterstützt der LSR die Arbeit der Heimbeiräte in Pflegeheimen.
Sie kann beim Landesseniorenrat gegen Erstattung der Versandkosten bestellt werden.
Falls eine größere Stückzahl benötigt wird, bitten wir um Abholung.

 
Sie sind hier: Startseite